Schweizer Sennenhund-Verein für Deutschland e. V. (SSV)
Allein zuchtbuchführender Verein für alle vier Sennenhund-Rassen in Deutschland

Landesgruppe Baden-Württemberg Nord

Aktuelles

Die Körung am 8./9. Juni wurde abgesagt 

Weil die erforderliche Anzahl von zu körenden Hunden nicht erreicht wurde, hat der Hauptvorstand beschlossen die Körung abzusagen.

 

Neuer Traingsplan  

Neue Termine vom 8. Juni bis 13. Juli 2024

Jahres-Mitgliederversammlung am 7. Juli 2024

In der Rubrik “Termine” stehen Informationen und die Tagesordnungspunkte zur geplanten Jahres-Mitgliederversammlung im Juli.

Die SSV-Landesgruppenschau 2024 in Herrenberg Gültstein

Tatkräftige Helfer und Helferinnen trafen sich am 11. Mai um die Landesgruppenschau an Muttertag dem 12. Mai vorzubereiten. Die Zelte an den Ringen und die Ringe selbst wurden aufgebaut. Bänke, Tische und Zelte für die Besucher wurden aufgestellt sowie unser Infostand. Die Küche des Vereinsheims wurde ebenfalls für den folgenden Tag vorbereitet und für ausreichend Getränke und Verpflegung war gesorgt. Der große Tag konnte kommen.

Am Muttertag waren die Helfer/innen schon zeitig auf den Beinen damit die 92 gemeldeten Hunde ab 9:30 Uhr von den Richtern begutachtet und gerichtet werden konnten. Im Ring 1 wurden von Frau Cornelia Hug alle Berner Sennenhunde gerichtet. (JK, ZK, CK, OK)

Im Ring 2 richtete Herr Martin König (CH) alle Kurzhaarrassen: Appenzeller-, Entlebucher- und Große Schweizer Sennenhunde.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und schon fast sommerlichen Temperaturen leisteten Frau Hug und Herr König beste Arbeit und sorgten für faire Bewertungen der gemeldeten HundeAn dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Ringrichter Frau Hug und Herr König.

Wieder gab es bei der Landesgruppenschau BW-Nord 2024 viele herrliche und wunderbare Sennenhunde zu sehen, von den Jüngsten aus der Baby-Klasse bis hin zu den Veteranen.

Hier die Kurzhaarrassen

Previous slide
Next slide

Und hier die Berner Sennenhunde

 Der Preis BoB der Appenzeller ging an Alpenwelts Taivas-Toivo, Besitzerin Frau Cornelia Biedermann. Der Preis BoB der Berner Sennenhunde bekam Onix Orion vom Kleinholz, Besitzer Werner Jufer. Der Preis BoB der Entlebucher ging an Brunis’s Talvi von der Federlesmahd, Besitzerin Petra Schafferdt. Den Preis BoB der Großen Schweizer Sennenhunde hat Filomena vom Waldenecksee erhalten, Besitzerin Christine Rauch. Zum Schluss der Ausstellung wurde der Berner-Rüde Onix Orion vom Kleinholz mit dem Preis „Best in Show“ gekürt.

 

Wir gratulieren diesen Hunden und ihren Besitzern zu diesem wunderbaren Erfolg.

Für die gelungene und harmonische Landesgruppenschau 2024 möchten wir ein herzliches Dankeschön an die Richterin Frau Hug und den Richter Herrn König aussprechen. Ebenso an alle Teilnehmer/innen, an unsere Helfer/innen und den Besuchern der diesjährigen Schau.

Wie freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Für die Landesgruppe BW-Nord

Matthias Rösiger 

Der Terminplan für 2024 

Pferdemarktumzüge in Gaildorf und Leonberg

Wie im vergangenen Jahr hat unsere Zughundgruppe mit ihrer Begleitmannschaft auch dieses Jahr wieder an den Umzügen teil genommen. Es war wieder richtig spannend und allen Teilnehmern hat es sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht. Hier einige Impressionen aus Gaildorf und ein Video vom Umzug in Leonberg.

Wir freuen uns schon jetzt darauf bei den kommenden Umzügen 2025 dabei zu sein.

Der ausführliche Bericht von den Umzügen ist in der Rubrik “Ausbildung” zu sehen.

Gelungener Start in die neue Trainingssaison 2024

Ende Januar fand bei herrlichem Sonnenschein das erste Training nach der langen Winterpause statt. Mit anschaulichen, abwechslungs- und lehrreichen Übungen hat unsere Trainerin Birgit wieder alle Teilnehmer und ihre Vierbeiner begeistert. Die Übungen der Zughunde standen bereits schon unter dem Motto der Pferdemarkt-Umzüge, die im Februar anstehen und an denen die Zughundgruppe teilnehmen wird.

Ausführliche Infos gibt es in der Rubrik “Ausbildung”

Traditioneller Start in die Saison 2024

Unsere Wanderung am Dreikönigs-Tag ist stets der Auftakt in die neue Trainings-Saison. Wie vergangenes Jahr fand sie auch diesmal auf der schwäbischen Alb bei Lenningen statt. Bei trockenem Wetter mit frischen Temperaturen hat der abwechslungsreiche Ausflug nicht nur unseren Hunden gut gefallen und viel Spaß gemacht. Der Besuch im Otto-Hofmeister-Haus rundete mit leckerem Essen und guten Getränken diesen Tag gemütlich ab.

Start nach der Sommerpause in die Herbst-Trainingssaison 2023

Gut erholt und bei bestem Wetter sind unsere Hunde mit ihren Hundeführern in die neue Trainingssaison gestartet. Unsere Ausbilderin hat wieder ein lehrreiches und  alltagsnahes Übungsprogramm zusammengestellt.  Die Welpengruppe war gut besucht und die Kleinen durften viel Neues lernen und entdecken, was ihnen sichtlich Spaß gemacht hat. 

Die großen Hunde lernten bei ungewohnten Geräuschen gelassen zubleiben oder von unterschiedlichen Personen berührt zu werden. 

Previous slide
Next slide

Auch unsere Zughunde sind zum Training gekommen und haben mit ihren Wagen die unterschiedlichsten Übungen absolviert wie z.B. Slalom, Kurven oder rechte Winkel fahren.

Previous slide
Next slide

Wer bei so interessanten  Übungen nichts verpassen möchte ist super aufmerksam oder schaut ganz entspannt zu und freut sich schon jetzt auf das nächste Training in Gültstein.

Für die Landesgruppe BW-Nord, Matthias Rösiger

Abschlusstraining mit Sommerfest 

Der Sommer ist mit viel Sonnenschein und den entsprechenden Temperaturen gekommen und inzwischen haben wir schon die Halbzeit unserer diesjährigen Trainingsprogramme erreicht. Natürlich musste das mit einem besonderen Trainingsevent gefeiert werden. Unsere Ausbilder haben sich einen “Funparkour” ausgedacht der nicht nur die Vierbeiner begeistert hat. Vom Slalomlauf über Stangen hinweg, zum Schnuffelteppich für die Nasenarbeit, dann ein Slalom mit symbolisierten “Eistüten”  (eine Herausforderung für die Hundeführer), anschließend weiter  durch große und kleine Tunnel. Eine Absperrung in Form einer “Tür” konnte durchlaufen werden. War das Alles geschafft gab es eine verdiente Abkühlung im Hundebassin.

02_7579
.
Previous slide
Next slide

Der Parkour hat unseren Hunden einen enormen Spaß bereitet, sodass sie manche Stationen gerne mehrmals besucht und ausprobiert haben. Sehr beliebt waren der Schnuffelteppich, bei dem es immer besondere Leckereien zu finden gab. Die Tunnel waren ebenfalls sehr beliebt.

.
Previous slide
Next slide

Ein weiteres Highlight und eine kleine Herausforderung für unsere Vierbeiner war das “Photo-Shooting” mit sommerlichen Accessoires, die aber selbst von den Kleinsten mit Bravour gemeistert wurde.

Previous slide
Next slide

Nach all diesen Aktivitäten wurde ein sommerliches Buffet mit Salaten und weiteren  unterschiedlichsten Leckereien eröffnet; natürlich gab es auch Wurst vom Grill. In gemütlicher Runde haben wir dann das Training und den herrlichen Sommertag ausklingen lassen. Ein herzliches Dankeschön an alle Initiatoren und Mitwirkende die zu diesem schönen und gelungenen Sommerfest beigetragen haben.

Für die Landesgruppe BW-Nord, Matthias Rösiger

Während des Sommerfestes gratulierte unser Vereinsvorsitzender Werner Schneider einem langjährigen Mitglied zum Geburtstag und überreichte einen Präsentkorb.

40_7874

Stadttraining in Herrenberg

Bei unserem letzten Training konnten unsere Hunde während eines Stadtrundgangs im historischen Stadtkern von Herrenberg zeigen was sie beim Alltagstraining in Gültstein gelernt haben. Gestartet wurde vom schattigen Parkplatz an der Stadthalle. Die erste Station war ein hübscher Platz mit Wasserspielen, ideal für eine Erfrischung unserer Hunde. Danach führte uns der Weg durch malerische Straßen und Gassen. Bei einem Brunnen gab es für die Hunde eine Trinkpause. Anschließend ging es durch schmale Gassen mit schönen Fachwerkhäusern zum Marktplatz. Nach einer erfrischenden Pause in einem Eiscafe war es  langsam Zeit wieder in Richtung Parkplatz zu laufen. Bevor wir jedoch die Heimfahrt antraten konnten sich unsere Hunde noch einmal bei einem weitern Platz mit einem dynamischen Wasserspiel erfrischen, was sie auch richtig genossen haben. 

Previous slide
Next slide

Die Erfrischungen an den Brunnen und Wasserspielen haben unseren Sennenhunden sichtlich Spaß gemacht wie diese kurzen Videosequenzen zeigen.

Und zum Abschluss noch ein Gruppenfoto bei der alten Turnhalle

Es war ein richtig schöner und gelungener Hundespaziergang. Für viele Passanten waren unsere Hunde ein interessanter und positiver Hingucker und für uns selbst war es ein schöner und gelungener Trainingsnachmittag mit vielen positiven Eindrücken.

Für die Landesgruppe BW-Nord

Matthias Rösiger

Die SSV-Landesgruppenschau 2023 in Herrenberg Gültstein

Bei etwas kühlem aber trockenem Wetter trafen sich am 13. Mai tatkräftige Helfer und Helferinnen um die Landesgruppenschau am 14. Mai vorzubereiten. Die Zelte, die Ringe, Bänke und Tische, der Infostand und ein Cateringmobil wurden aufgebaut. Die Küche des Vereinsheims wurde ebenfalls für den kommenden Tag vorbereitet. Am Muttertag waren die Helfer/innen schon zeitig auf den Beinen damit die gemeldeten Hunde ab 9:30 Uhr von den Richtern begutachtet und gerichtet werden konnten.

 

Im Ring 1 wurden von Frau Dr. Karoline Gsell, A, Berner Sennenhunde gerichtet. (JK, ZK, CK, OK)

Im Ring 2 richtete Herr Peter Lömker alle Kurzhaarrassen: Appenzeller-, Entlebucher Sennenhunde und Große Schweizer Sennenhunde sowie Berner Sennenhunde. (VK, BK, JüK)

Leider war das Wetter bei dieser Landesschau sehr instabil. Teilweise musste das Richten wegen heftigen Regengüssen kurzfristig unterbrochen werden oder die Hunde wurden kurzerhand auch im Zelt begutachtet. An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an Frau Dr. Gsell und Herrn Lömker, die auch bei diesen widrigen Wetterbedingungen vollen Einsatz zeigten und für faire Bewertungen der gemeldeten Hunde sorgten. 

Previous slide
Next slide

Bei der diesjährigen Landesschau gab es wieder viele schöne und wunderbare Sennenhunde zu sehen aber zum Schluss der Ausstellung kann nur ein Tier „The Best in Show“ werden.

Dieses Jahr dürfen wir zu diesem Erfolg dem Berner Sennenhund (Veteranenklasse 1) Quajo von der hohen Linde (Deutscher Champion VDH) und seiner Besitzerin Frau Monika Heinz gratulieren.

 

28_LG_BS_Show_7205

Ein herzliches Dankeschön an unsere Richterin Frau Dr. Gsell und unseren Richter Herrn Lömker, an alle Teilnehmer/innen an unsere Helfer/innen und den Besuchern für diese gelungene und harmonische Landesgruppenschau 2023.

Wie freuen uns auf ein Wiedersehen, bei hoffentlich besserem Wetter, im kommenden Jahr.

Für die Landesgruppe BW-Nord 

Matthias Rösiger 

Landesgruppe Baden-Württemberg Nord

Jahreshauptversammlung 2023

Am 16.04.2023 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Kleintierzuchtvereinsheim in Bondorf statt. 36 Teilnehmer haben sich nach Bondorf auf den Weg gemacht.

Unser Landesgruppenvorsitzender Werner Schneider begrüßte die Mitglieder und Gäste und eröffnete die Mitgliederversammlung mit einem Rückblick auf die Aktivitäten der letzten Monate.

Für die Landesgruppenschau am 8. Mai 2022 waren 84 Hunde gemeldet, die von Petra Schultheiß und Regula Bürgi gerichtet wurden. An dieser Stelle ein besonderer Dank an alle Helfer im und am Ring, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre.

Das Ausbildungsangebot auf dem Trainingsplatz in Herrenberg-Gültstein wird weiterhin sehr gut angenommen. Seit Herbst letzten Jahres hat sich auch wieder eine Zughundegruppe gebildet. Die neu aufgestellte Gruppe war aktiv bei den Pferdemarkt-Umzügen im Februar in Gaildorf und in Leonberg. Bei beiden Umzügen haben unsere Zughunde den 2. Platz von allen teilnehmenden Gruppen belegt.

In diesem Jahr wird unsere Landesgruppenschau am 14. Mai in Herrenberg-Gültstein stattfinden.

Die Landesgruppen-Zuchtwartin Katrin Scheuermann berichtete über die züchterischen Aktivitäten in der Landesgruppe, es folgten die Berichte des Kassiers sowie der Vorstände für Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungswesen und für Erziehung und Ausbildung.

Birgit Fechter, Sabine Knittel, Brigitte Schneider und Werner Schneider erhielten als besonderes Dankeschön für ihre unermüdliche Arbeit beim Training in Herrenberg-Gültstein ein kleines Blumen- bzw. Vesperpräsent.

Anschließend folgten die Ehrungen der Mitglieder für 40jährige, 25jährige und 15jährige Mitgliedschaft im Schweizer Sennenhund Verein. Werner Schneider überreichte den langjährigen Mitgliedern die entsprechenden Urkunden und Ehrennadeln.

Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung war somit beendet. Werner Schneider bedankte sich bei den Mitgliedern und Gästen für ihr Kommen. Nach einem reichhaltigen Buffet gab es am Nachmittag noch einen Vortrag über Erste Hilfe am Hund von der Tierärztin Claudia Wanschura.

Für die Landesgruppe BW-Nord
Rita Hengerer

Landesgruppe Baden-Württemberg Nord

Vortrag „Erste Hilfe beim Hund“

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung hat die Tierärztin Claudia Wanschura einen Vortrag über „Erste Hilfe beim Hund“ gehalten.

05_Wanschura_2023

Was bedeutet Erste Hilfe? Alle Maßnahmen die man im Notfall ergreifen kann, um unmittelbare Gefahr für das Leben bzw. die Gesundheit des Hundes abzuwenden. Erste Hilfe ersetzt meist nicht den Besuch in der Tierarztpraxis, kann aber helfen, die Verschlechterung des Gesundheitszustandes zu verhindern.

Wichtig ist, Ruhe zu bewahren, sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen, besonnen zu handeln und stets auch an die eigene Sicherheit zu denken. Auch sollte immer die Telefonnummer der Tierarztpraxis oder der nächstgelegenen Tierklinik bereit liegen.

Claudia Wanschura hat die wichtigsten Maßnahmen und Handgriffe praxisnah erklärt und gezeigt. Die Teilnehmer bekamen ein ausführliches Manuskript mit Abbildungen und Beschreibungen der verschiedensten Notfälle und was man als erstes tun kann. Es ist z. B. beschrieben, wie man eine Maulschlinge anlegen kann, aber auch, wann diese nicht anzuwenden ist. Die Seitenlage des Hundes, Lagerung und Transport ist aufgezeigt.
Wie handelt man bei Verletzungen, was macht man bei Erstickungsanfällen? Erstmaßnahmen bei Krampfanfällen, bei Hitzschlag, bei Verbrennungen oder Vergiftungen wurden besprochen. Wundreinigung und das Anlegen eines Verbandes wurden gezeigt.

Es war ein lebendiger, kurzweiliger praxisnaher Vortrag. In der kurzen Zeit konnten nicht alle Arten von Notfällen ausführlich besprochen werden. Aber es hat sicher jeder der Teilnehmer einen guten Tipp mit nach Hause nehmen können.

Für die Landesgruppe BW-Nord
Rita Hengerer

Die ersten Auftritte unserer neu aufgestellten Zughundgruppe auf den Pferdemarktumzügen in Gaildorf und Leonberg.

Es waren sehr erlebnisreiche Tage die unsere Zughunde-Teams und die Teams, die sie begleiteten mit Bravour bewältigt haben.

Wir alle waren sehr gespannt, wie unsere Zughunde nach den vielfältigen Trainingsvorbereitungen die quirlige Atmosphäre eines Umzugs aufnehmen und sich einfügen werden. Zu unserer Freude haben alle Hunde die ungewohnte Situation ruhig und gelassen aufgenommen. Sie haben sich zwischen den Kutschen, den Pferdegespannen, den Musikkapellen und den Zuschauern sicher bewegt und haben ihre geschmückten Wagen hervorragend gezogen. Bei strahlendem Sonnenschein mit begeistertem Publikum hat es allen viel Spaß und Freude gemacht. Dank der guten und geduldigen Vorbereitungen unserer Trainerin Sabine ist es für unsere Zughundgruppe  eine gelungene Premiere geworden.

Previous slide
Next slide

Impressionen aus Gaildorf. Dieser Umzug präsentierte sich durch vielfältige Kutschen- und Pferdegespanne,  Blasmusikgruppen und einigen Fasnetsgruppen eher ruhig und beschaulich. Hier wurde uns der Startplatz 27 zugeteilt. 

In Leonberg dagegen ging es richtig turbulent zu. Mehr Gruppen, viele Traktoren, Fasnetsgruppen mit fetziger Musik und ein wesentlich zahlreicheres Publikum entlang der gesamten Strecke. Hier hatten wir der Startplatz 59. Nach langer Wartezeit  guten Gesprächen vielen Kuscheleinheiten für die Hunde ging es dann endlich auf die Strecke.

Auch Leonberg war ein tolles Erlebnis das viel Spaß gemacht hat.

Für die Landesgruppe BW-Nord

Matthias Rösiger

Previous slide
Next slide

Impressionen vom ersten Training in diesem Jahr. 

Am dritten Wochenende im Januar trainierten die Gruppe Alltagstraining und die Wagenziehgruppe

Previous slide
Next slide

Traditionell beginnt der Start ins neue Jahr mit einer Wanderung am 6. Januar.

Dieses Jahr fand die Wanderung bei Lenningen/Schopfloch statt. Bilder und Impressionen von unserer schönen und abwechslungsreichen Wanderung die trotz des wechselhaften Wetters allen gefallen hat. Nach der Wanderung kehrten wir gemütlich im Otto-Hofmeister-Haus ein.

Previous slide
Next slide

 

Landesgruppe Baden-Württemberg Nord

Jahreshauptversammlung 2022

Eigentlich war die diesjährige Jahreshauptversammlung für den Januar 2022 geplant. Coronabedingt wurde sie auf den 3. Juli 2022 verschoben und fand nun im Wirtshaus zur güldenen Krone in Ellhofen statt.

Werner Schneider, unser Vorsitzender, eröffnete die Versammlung und begrüßte die angereisten Mitglieder. Er berichtete von der Jahreshauptversammlung des Hauptvereins in Hameln. Für 2023 ist am 9. und 10. September eine große Feier zum 100jährigen Bestehen des Schweizer Sennenhundvereins geplant.

 

Das Training in Herrenberg-Gültstein kann inzwischen wieder regelmäßig alle zwei Wochen Samstag/Sonntag im Wechsel stattfinden. Die angebotenen Ring- und Körtrainingstunden werden sehr gut angenommen. Auch das Wagenziehtraining wird weiterhin angeboten.

Leider ist die Gruppe sehr klein geworden, da einige Hunde altersbedingt aufhören mussten. Jetzt wird Nachwuchs gesucht.

 

Am 8. Mai 2022 fand die diesjährige Landesgruppenschau statt und am 25. Juni eine Körung in Herrenberg-Gültstein. Es gestaltet sich zunehmend schwieriger, ausreichend Helferinnen und Helfer für unsere Veranstaltungen zu finden. Das ist sehr schade, zumal das Gelände in Herrenberg-Gültstein sehr schön gelegen ist und wir im Vereinsheim gute Möglichkeiten zur Bewirtung in eigener Regie haben. Vor allem zum Auf- und Abbau fehlen uns helfende Hände. Ein Dankeschön an alle, die tatkräftig mitgeholfen haben.

 

Unsere Landesgruppenzuchtwartin Katrin Scheuermann berichtete, dass es im Kalenderjahr 2021 insgesamt nur13 Würfe gab. Bei den Appenzellern gab es zwei Würfe, bei den Berner Sennenhunden 7 Würfe und bei den Entlebuchern 4 Würfe. Bei den Großen Schweizer Sennenhunden wurde leider kein Wurf verzeichnet. Insgesamt waren es 78 Welpen,

69 Welpen wurden ins Zuchtbuch eingetragen.

 

Der Bericht des Kassierers Dieter Fechter umfasste den Zeitraum vom

01.06.2021 bis 29.06.2022. Trotz coronabedingter Einschränkungen und weiterlaufenden Fixkosten konnte das Guthaben im Jahr 2021 gesteigert werden. Die Einnahmen wurden im Rahmen unserer Ausstellung im Juli 2021, durch den Infostand, den Kalenderverkauf und durch Spenden beim Training erzielt.

Da die Jahreshauptversammlung im Januar 2022 nicht stattfinden konnte, gab es am 29.06.2022 eine Kassenprüfung. Das Gesamtvermögen konnte weiter erhöht werden. Einnahmen wurden ebenfalls durch die Ausstellung im Mai, dem Infostand und Spenden

beim Training erzielt.

Die größte Ausgabe des Vereins war eine Spende an den HSV Gültstein für die Bereitstellung des Trainingsgeländes und Benutzung des Vereinsheims bei unseren Veranstaltungen.

Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit hat Birgit Fechter die Neugestaltung und Aktualisierung der Internetseite der Landesgruppe vorgenommen, was durch die Neugestaltung des Internetauftritts des Hauptvereines notwendig wurde. Durch den Ausfall von Sabine Franke

hat Birgit Fechter den Bereich Erziehung und Ausbildung kommissarisch übernommen und absolviert momentan eine Trainerinnen-Ausbildung. Deshalb gibt sie die

Öffentlichkeitsarbeit ab.

 

Zum Ausstellungswesen berichtete Katrin Scheuermann dass auf der LG-Schau am 10. Juli 2021 81 Hunde gemeldet waren, die von Georg Roth und Dr. Horst Hollensteiner gerichtet wurden. Die Durchführung der Landesgruppenschau ist durch die coronabedingten

Kontrollen sehr aufwändig gewesen.

Die diesjährige LG-Schau in Herrenberg-Gültstein konnte am 08.Mai endlich wieder unter normalen Bedingungen abgehalten werden. 83 Hunde waren gemeldet und wurden von Regula Bürgi und Petra Schultheiß gerichtet. Für das Jahr 2023 ist die LG-Schau am

14. Mai geplant. Eine internationale Ausstellung wird am 12. und 13.11.2022 in

Karlsruhe stattfinden.

 

Benedict Bauer beantragte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Anschließend

wurde die gesamte Vorstandschaft von den Mitgliedern entlastet. Für die Neuwahlen übernahm Kurt Hornikel die Aufgabe des Wahlleiters. Von allen anwesenden Mitgliedern wurde eine offene Wahl gewünscht.

 

Als Kandidatinnen bzw. Kandidaten stellten sich zur Verfügung:

Werner Schneider, Erster Vorsitzender/Landesgruppenleiter

Katrin Scheuermann, Zweite Vorsitzende/stellvertr. Landesgruppenleiterin

Dieter Fechter, Kassenführung/Kassier

Rita Hengerer, Schriftführerin

Katrin Scheuermann, Ausstellungswesen

Matthias Rösiger, Öffentlichkeitsarbeit

Birgit Fechter, Erziehung und Ausbildung

Alle Kandidatinnen bzw. Kandidaten wurden in ihrem Amt bestätigt und nahmen die Wahl an. Werner Schneider bedankte sich, auch im Namen aller Gewählten für das entgegengebrachte Vertrauen.

Nach der Vorstandswahl erfolgte die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft im SSV.

Werner Schneider überreicht den Mitgliedern die entsprechenden Urkunden und Ehrennadeln für 15-jährige und 25-jährige Mitgliedschaft. Für seine 40-jährige Mitgliedschaft wurde Werner Schneider geehrt. Für die seltene 50-jährige Mitgliedschaft wurde Elke Schmid geehrt.

 

 

Von der Vorstandschaft bekam Werner Schneider ein Vesper-Paket überreicht.

Brigitte Schneider erhielt einen Blumengruß für die tatkräftige Unterstützung ihres Mannes.

Als Dankeschön wurden allen Vorstandsmitgliedern von Werner Schneider eine Flasche Sekt überreicht. Anschließend bedankte sich Werner Schneider bei den Anwesenden für die Teilnahme an der Mitgliederversammlung, die noch in einer geselligen Runde ihren

Ausklang fand.

Für die Landesgruppe BW-Nord

Matthias Rösiger

 

MGV_07_4494_jpeg
MGV_06_4486_jpeg

Körung in Herrenberg-Gültstein am 25. Juni 2022                                          

Die Anmeldungen zu der Körung sind eher zögerlich eingegangen, vielleicht waren sich die einen oder anderen Hundebesitzer auch nicht sicher, ob die Körung stattfinden wird, da ja in der Zeit davor doch einige Ausstellungen ausgefallen sind. Es gab jedoch für diese Körung keine besonderen Auflagen und die Veranstaltung konnte in bewährter Form stattfinden.                                                                                                                             Die Körkommission wurde gebildet aus Christel Fechler, Petra Schultheiß und Georg Roth als Körmeister, unterstützt wurde das Team von unserer LG-Zuchtwartin Katrin Scheuermann. Angemeldet waren 23 Hunde davon eine Hündin mit ihren Welpen zur Nachzuchtkontrolle. Es wurden 1 Appenzeller Sennenhündin, 10 Berner Sennenhunde,     5 Entlebucher Sennenhunde und 7 Große Schweizer Sennenhunde vorgestellt. Davon wurden 22 Hunde angekört.                                                                                            Einige der Hunde haben im Mai/Juni bei dem von unserer Landesgruppe angebotenen Körtraining teilgenommen. Die Hunde mit ihren Besitzern haben ohne Probleme die Körung gemeistert.

Previous slide
Next slide

Zur Verköstigung der Richter, Helfer und Besucher wurden Maultaschen in der Brühe oder mit Kartoffelsalat, Rote Wurst oder Saitenwurst mit Brötchen oder Kartoffelsalat, belegte Brötchen sowie Kaffee und Kuchen angeboten.                                                                   Das Wetter war von den Temperaturen her sehr angenehm, es ist auch, entgegen der Wettervorhersage, trocken geblieben. Ein ordentlicher Regenguss ist schon am Freitag Nachmittag während des Aufbaus auf dem Gelände gefallen.                                               An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer. Ohne deren Hilfe wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar.

Für die Landesgruppe Baden-Württemberg Nord                                                                Rita Hengerer              

Eine erfolgreiche Landesgruppen Schau 2022

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 7.Mai fleißige Helfer und Helferinnen zum Aufbau unserer Landesgruppen Schau am darauf folgenden Tag. Zelte, Ringe,Bänke, Tische, Infostand usw. wurden aufgebaut, die Küche und das Vereinsheim blitzeblank geputzt. Nach getaner Arbeit gingen wir zum gemütlichen Teil über und ließen den Tag in lustiger Runde ausklingen. Am Muttertag waren alle schon früh auf den Beinen und um 8:30Uhr bereit für 84 gemeldete Teams.

Im Ring 1 wurden von Frau Regula Bürgi die Berner Sennenhunde ( JK, ZK, OK, CK) gerichtet.                             Im Ring 2 richetete Frau Petra Schultheiß die Appenzeller Sennenhunde,Entlebucher Sennenhunde und die Großen Schweizer sowie Berner Sennenhunde. (VK, BK, JJK)

 

 

 

An dieser Stelle ein Dankeschön an unsere beiden Richterinnen für die fairen Bewertungen.

Previous slide
Next slide

Auch wenn viele tolle Hunde dabei waren, kann zum Schluss nur einer der beste Hund der Ausstellung werden. Dieses Jahr gratulieren wir zu diesem Erfolg dem Berner Sennenhund Delight Prince vom Bastenberg und seiner Besitzerin Sonja Eicher.

Vielen Dank an unsere Richterinnen, Teilnehmer/innen, Helfer/innen, und Besucher/innen für diese gelungene und harmonische Landesgruppen Schau 2022. Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.                                                                                                                                                                             Für die LG-BW Nord                                                                                                                                                Birgit Fechter

Unser Kalender für 2023 ist da, alle 4 Sennenhunde sind mit wunderschönen Bildern vertreten. Ab sofort kann er bei Werner Schneider wbsb-ef@t-online.de bestellt werden. Der Kalender kostet 10€, bei Postversand zusätzlich 7€ Porto.

Sommerfest mit Überraschung!!!

Zu einem anständigen Vereinsleben gehört das Feiern auch dazu. So nahmen wir das letzte Training vor der Sommerpause zum Anlass danach unser Sommerfest zu halten. Bei fetziger Musik,lustigen Gesprächen,leckerem Essen und guten Tröpfle Trinken lernt man sich durchaus noch besser kennen und schätzen.

Da aber Keiner von uns Werner`s Geburtstag vergessen hat, gab es für Ihn von unserer Trainingsgruppe noch ein kleines Geschenk. Schließlich ist er maßgeblich daran beteiligt, dass unser Training überhaupt stattfinden kann.

Danke dafür Werner!!!

Berichte zur LG-Schau und Jahreshauptversammlund 2021

Ein arbeitsreiches Wochenende!

Unsere LG-Schau und die Jahreshauptversammlung fanden dieses Jahr an einem Wochenende statt. Bereits am Freitag den 09.07 trafen vormittags die Helfer ein um voller Tatendrang für die Ausstellung aufzubauen. Zelte und Bänke wurden aufgebaut, Küche und WC´s vorbereitet sowie die Ringe abgesteckt. Nach der Helfereinteilung für die Ausstellung gingen wir zum gemütlichen Teil über und belohnten uns für die getanen Arbeiten mit Getränken und einem von Birgit Fechter gemachten Wurstsalat. Bei netten Gesprächen und voller Vorfreude auf die Ausstellung ließen wir den Tag ausklingen.                                                                                                                  Gegen Abend trafen dann auch die Richter Herr Dr. Hollensteiner und Herr Roth ein, welche eine sehr anstrengende Anreise mit einigen Stau´s und sogar einer Reifenpanne über sich ergehen lassen mussten.          Vor SSV-lern die solche Strapazen auf sich nehmen kann man nur den Hut ziehen.                                               Bei einem Abendessen der Richter mit dem Vorstand der LGBW-Nord wurde der Ablauf der Ausstellung besprochen.                                                                                                                                                                Am 10.07 gegen 7 Uhr standen dann alle schon wieder bereit. Um den Covid-Vorschriften gerecht zu werden mussten die Daten aller Aussteller und Besucher gesammelt werden. Werner Schneider hatte die Idee bereits beim Einlass alle Daten aufzunehmen, die Anmeldung der Hunde durchzuführen und die bereits kontrollierten Zweibeiner mit einem Armband zu kennzeichnen. Im nach hinein eine geniale Idee da so unnötige Begegnungen und Missverständnisse vermieden werden konnten und alles zügig über die Bühne ging. Hier ein Dank an alle Aussteller und Besucher für ihre Geduld und Mithilfe.                                                                                               Für die Ausstellung waren dieses mal 81 Teams aller Sennenhund Rassen gemeldet von denen nur wenige entschuldigt fehlten. Sogar aus dem Ausland durften wir wieder Aussteller begrüßen. Die Hunde wurden in zwei Ringen gerichtet.                                                                                                                                                          Im Ring 1 wurden von Herr Dr. Hollensteiner alle Berner außer die Baby, Jüngsten und Veteranenklasse gerichtet. Im Ring 2 richtete Herr Roth alle Appenzeller, Entlebucher, große Schweizer sowie die Berner der Baby, Jüngsten und Veteranenklasse.

Allen Ausstellen merkte man die Anspannung an, die jedoch von den Richtern durch ihre ruhige und faire Art zu richten schnell genommen wurde. Die Aussteller hatten sich und die Hunde alle gut vorbereitet, so dass niemand disqualifiziert werden musste. Wir konnten viele tolle Hunde bestaunen, doch am Ende kann nur einer der beste der Ausstellung sein. Die Richter taten sich bei der Entscheidung sichtlich schwer, doch am Ende hatte der große Schweizer Sennenhund „Nico de Brapeche“ die Nase vorn.

Wir gratulieren einem würdigen Sieger. Absolut positiv zu erwähnen ist die Tatsache, dass unsere beiden Richter den Ausstellern und Besuchern die Hunde und Ihre Bewertung in den Platzierungsentscheidungen über die Lautsprecher erklärten. Das war sehr gut wie von allen Seiten zu hören war. Hierfür und für die fairen Bewertungen bei den sie stets ein glückliches Händchen bewiesen haben nochmals unseren Besten Dank.                              Herr Dr. Hollensteiner, Herr Roth, sie haben durchgehend zufriedene Aussteller hinterlassen welche ihre Hunde in den Richterberichten wieder fanden.                                                                                                                       Nach dem Ende der Ausstellung wurden dann wie gewohnt die Ausstellungsmappen ausgegeben. Die Aussteller konnten dann die Heimreise antreten. Vielen dank an Euch und die Besucher. Ihr habt es uns ermöglicht eine schöne, harmonische Ausstellung zu haben.

Für unsere Helfer jedoch war noch nicht Feierabend. Die Zelte und die Bestuhlung für unsere Jahreshauptversammlung mussten noch umgebaut werden.

Was die Jahreshauptversammlung am Sonntag den 11.07.2021 betrifft entnehmen sie bitte dem Bericht unserer Schriftführerin Rita Hengerer.

Landesgruppe Baden-Württemberg Nord

Jahreshauptversammlung 2021

Geplant war die Jahreshauptversammlung im Januar 2021. Corona bedingt wurde der Termin dann auf 11. Juli 2021 verschoben. Als Ort wurde der Hundesportverein Herrenberg-Gültstein ausgewählt, da hier die Veranstaltung auch im Freien abgehalten werden konnte. Und da am Tag zuvor unsere Landesgruppenschau stattfand, waren die Pavillons und Tische und Bänke schon aufgestellt.

Unser Landesgruppenvorsitzender Werner Schneider begrüßte die Mitglieder und Gäste und eröffnete die Mitgliederversammlung. Die Einladung war ordnungsgemäß erfolgt und so konnte die Versammlung wie vorgesehen stattfinden.

Zu berichten gab es nicht sehr viel, im abgelaufenen Jahr 2020 wurde viele Termine wegen der Corona-Pandemie abgesagt, so auch die für Mai 2020 geplante Landesgruppenschau. Die im Februar 2020 geplante Teilnahme der Zughundegruppe an den Festumzügen in Gaildorf und Leonberg wurden wetterbedingt abgesagt, es gab Sturmwarnungen.

Am 27./28. Juni 2020 konnten wir unter besonderen Bedingungen jedoch eine Körung ausrichten. Das hat sehr gut geklappt und es wurden 54 Hunde gerichtet.

Von November bis Mitte Juni gab es keinerlei Aktivitäten. Seit Mitte Juni wird wieder unser Training alle zwei Wochen angeboten.

Sabine Franke ist nicht mehr Ausbildungsleiterin. Birgit Fechter wird vorgeschlagen, das Amt für Erziehung und Ausbildung kommissarisch bis zu den nächsten Wahlen zu übernehme. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen.

Da es immer schwieriger wird, genügend Helfer zu finden, hat Werner Schneider die Mitglieder und insbesondere die Züchter aufgerufen, sich doch als Helfer zur Verfügung zu stellen, damit diese Veranstaltungen weiterhin stattfinden können.

Katrin Scheuermann, unsere Landesgruppenzuchtwartin berichtet über das Zuchtgeschehen. Es gab im Jahr 2020 nur sehr wenig Würfe. 2019 gab es von allen vier Rassen insgesamt 23 Würfe und Wurfeintragungen, im Jahr 2020 nur 8 Würfe und Wurfeintragungen. Im Jahr 2019 gab es insgesamt 175 Welpen, davon 34 tote Welpen, 2020 waren es insgesamt 49 Welpen, davon waren 9 tot.

Dieter Fechter hat bei der Jahreshauptversammlung 2020 das Amt des Kassiers von Sabine Knittel übernommen. Wegen Corona und den damit verbundenen Einschränkungen konnten die Kassengeschäfte erst zum 01.06.2020 übergeben werden.

Birgit Fechter berichtet über die Neugestaltung der SSV-Internetseite.

Katrin Scheuermann berichtet über die am Tag zuvor ausgerichtete Landesgruppenschau.

Es wurde erstmals mit Laptops gearbeitet und es hat gut funktioniert. Sie ist Werner Schneider dankbar, dass er mit organisiert hat. Es waren nur 81 Hunde gemeldet, 58 Berner und 23 Kurzhaarrassen und nur 1 Zuchtgruppe.

Sie bedankt sich bei allen Helfern, ohne die das alles nicht möglich wäre.

Es folgten noch die Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer.

Werner Schneider ehrt anschließend die Mitglieder für 60jährige, 40jährige, 25jährige und 15jährige Mitgliedschaft.

Bild 3a Jahreshauptv. 2021

 

Die nächste Mitgliederversammlung soll wieder Ende Januar 2022 stattfinden. Da wird es dann wieder Wahlen geben. Werner Schneider dankt den Mitgliedern und Gästen für ihr Kommen und der Vorstandschaft für die Mithilfe.

Für die Landesgruppe BW-Nord                                                                                                                               Rita Hengerer

Nach Beendigung der Jahreshauptversammlung musste dann noch abgebaut werden. Was den fleißigen Helfern des ganzen Wochenende und den Vorstand sehr gefreut hat, war die Tatsache, dass doch einige Mitglieder nach der Versammlung dageblieben waren und beim Abbau tatkräftig mithalfen. Hierfür ein Dankeschön.

Nicht zuletzt noch ein riesiges Dankeschön an Brigitte u. Werner Schneider für die hier nicht Schluss war. Sie hatten noch zwei Tage zu tun um unseren Hänger, die Zelte und Accessoires wieder zu reinigen, zu trocknen und einzuräumen. Für diesen Einsatz Chapeau !!!

Für die Landesgruppe BW-Nord                                                                                                                              Birgit Fechter

Previous slide
Next slide

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Previous slide
Next slide