Logo SSV

Verein SSV - Vorstand
Aktuelles

Vorstandsmitteilungen

Coronavirus

Da die Zahlen der Infektionen mit Covid-19 auch innerhalb Deutschlands weiter steigen, hat der SSV Vorstand beschlossen bis Ende April 2020 keine Infostände auf Nationalen und Internationalen Ausstellungen bereitzustellen. Sollte die Lage neue Entscheidungen erfordern, werden wir diese zeitnah kommunizieren.
Der SSV-Vorstand (Stand 09.03.2020)

Der SSV-Vorstand empfiehlt dringend aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Coronavirus SSV- Veranstaltungen, bei denen eine Übertragung des Coronavirus begünstigt werden kann für die nächsten vier Wochen auszusetzen.  

Die Situation wird täglich neu bewertet und die Empfehlung ggf. angepasst.

Der SSV-Vorstand (Stand 14.03.20)

Im Hinblick auf die durch die Corona Pandemie aufgetretene Problematik - die Zucht im SSV betreffend - erarbeiten Zuchtausschuss und Vorstand  zur Zeit einen aktuellen Notfallplan gemäß den Empfehlungen des VDH. (Stand 20.03.2020)

 

Notfallmaßnahmen des SSV während der Corona Pandemie
Wurfabnahmen, Erstbesichtigung bei Neuzüchtern und übergroßen Würfen, Zuchtstättenabnahmen bei Neuzüchtern und Zuchtzulassungen

Stand: 28.03.2020, Gültigkeit ab 30.03.2020

Veröffentlichung auf der SSV-Homepage und im UR

 

Liebe Mitglieder, Zuchtwarte, liebe Züchter,

die Ausbreitung des Coronavirus führt zu gravierenden Einschnitten in das öffentliche wie auch das private Leben. Leider bleibt auch der Bereich der Hundezucht davon nicht verschont.

Auf Grund der aktuellen Entwicklung in Bezug auf das Coronavirus, insbesondere die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, die Ausbereitung des Virus durch eine deutliche Reduzierung der Reisetätigkeit sowie der persönlichen Kontakte zu verhindern, werden zum Schutz aller Beteiligten folgende Änderungen für den Zuchtbereich des SSV zunächst

bis zum 31.05.2020 in Kraft gesetzt:

 

  • Allgemeines

Mit der Aufstellung der Notfallmaßnahmen zur Zucht reagiert der SSV Zuchtausschuss auf die Tatsache, dass im Moment die Durchführung von Zuchtschauen und Zuchtzulassungen untersagt sind sowie Wurfabnahmen und Zuchtstättenabnahmen teilweise nicht möglich oder nur eingeschränkt durchgeführt werden können.

Wir bitten Sie daher, Ihre Zuchtplanungen sorgfältig zu überdenken. Sollten noch weitere Einschränkungen zum Reiseverkehr (Ausgangssperre) verhängt werden, könnte sich zum einen der Welpenverkauf schwierig gestalten. Zum anderen sollten Sie berücksichtigen, dass im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus Ihrerseits und einer damit zusammenhängenden Quarantäne ein Tierarztbesuch, womöglich während der Geburt oder der Aufzucht unter Umständen nahezu unmöglich wird.

 

  • Ausfall der Zuchtzulassungsprüfung in Nonnweiler, Zuchteinsatz von Hunden, die dort angemeldet waren

 

  • Hündinnen

Die zu der o. a. Zuchtzulassungsprüfung angemeldeten Hündinnen werden grundsätzlich für einen Wurf zur Zucht zugelassen. Eine Belegung darf bei Neuzüchtern allerdings erst erfolgen, nachdem eine Zuchtstättenbesichtigung erfolgreich durchgeführt wurde. Diese Zuchtzulassung muss innerhalb von 12 Monaten ab Belegdatum und vor einer erneuten Belegung erfolgreich nachgeholt werden.

Diese Zuchtzulassung erlischt automatisch am 19.03.2021.

 

  • Rüden

Rüden sind in dem Zeitraum, bis zur nächsten vom SSV wieder durchführbaren Zuchtzulassungsprüfung zunächst für insgesamt zwei erfolgreiche Deckakte im In- oder Ausland zur Zucht zugelassen. Deckeinsätze im Ausland werden somit mitberücksichtigt. Als erfolgreich gilt ein Deckakt, der zu lebend geborenen und in ein Zuchtbuch eingetragene Welpen führt.

Diese Zuchtzulassung erlischt automatisch an dem Tag, an dem der SSV wieder eine Zuchtzulassungsprüfung durchführt.

 

  • Weitere Voraussetzungen

Diese Regelungen gelten nur für Hunde, welche zum Zeitpunkt der ausgefallenen Zuchtzulassungsprüfung in Nonnweiler die Voraussetzungen nach § 8 Abs. 1 und 2 der SSV-Zuchtordnung erfüllt haben.

Hündinnen und Rüden, die bereits an einer früheren Zuchtzulassung vorgestellt wurden und diese nicht bestanden haben (Wiederholer), sind von dieser Möglichkeit der vereinfachten Zuchtzulassung ausgeschlossen.

Die Verpaarungen nach oben genannten Regelungen 1 - 2 müssen vorab bei der Zuchtleitung gemeldet werden.

Die nach II. Nr. 1 und 2 zugelassenen Hunde müssen bei der Nachholung der Zuchtzulassung über eine nach § 8 Abs. 4 Nr. 2 Satz 3 zweiter Halbsatz (= Entlebucher Sennenhunde: AU für Nonnweiler ist zwei Jahre gültig) sowie § 8 Abs. 5 Nr. 3 Satz 4 (Große Schweizer Sennenhunde: AU für Nonnweiler ist bis zur Vollendung des vierten Lebensjahres gültig) der Ausführungsbestimmung zur Zuchtplanung gültige Augenuntersuchung verfügen.

 

  • Wurfabnahmen

 

  • Vereinfachte Wurfabnahme

Steht aufgrund von gesundheitlicher oder behördlicher Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie kein Zuchtwart zur Verfügung, ist die Wurfabnahme wie folgt durchzuführen:

In diesem besonderen Fall hat die Endabnahme mit Hilfe des den Züchter betreuenden Tierarztes zu erfolgen. Der Züchter hat dem Tierarzt den Vordruck „Anlageblatt zum Wurf-Meldeschein“ vorzulegen. Auf diesem Vordruck hat der Tierarzt die richtigen Chipnummern sowie mögliche Besonderheiten entsprechend dem Vordruck zu kontrollieren und einzutragen bzw. anzukreuzen. Anschließend bestätigen Tierarzt und Züchter mit ihrer Unterschrift die Richtigkeit der Angaben. Diese ausgefüllten Vordrucke sind zusammen mit dem vorbereiteten Wurf-Meldeschein, der Ahnentafel der Hündin und dem Deckschein jeweils im Original sowie die Einverständniserklärungen der Welpenkäufer unverzüglich dem zuständigen Zuchtwart zuzusenden. Sollte der Züchter Zweifel an der standardgemäßen Zeichnung eines oder mehrerer Welpen haben, so hat er dies auf dem Wurfmeldeschein zu vermerken. Rücksprache mit dem Zuchtwart und Übersendung von Fotos zur Abklärung ist möglich.

Der Zuchtwart vermerkt in Absprache mit dem Züchter die zu randomisierenden Welpen. Der Zuchtwart vermerkt ferner auf dem Wurfmeldeschein, dass durch ihn keine Wurfbesichtigung vorgenommen wurde.

Der Zuchtwart vervollständigt den Wurfmeldeschein, unterschreibt diesen und leitet das Original an die Zuchtbuchstelle sowie eine Durchschrift oder Scan an den Züchter weiter. Die Welpen müssen solange beim Züchter verbleiben, bis die Kopie oder der Scan des vom Zuchtwart unterschriebenen Wurfmeldescheins dem Züchter vorliegt.


 

  •  Erstbesichtigung bei Neuzüchtern oder übergroßen Würfen

Erstbesichtigungen für die Zuchtstättenabnahmen können aufgrund der aktuellen gesundheitlichen sowie behördlichen Einschränkungen nicht durchgeführt werden und müssen bis auf weiteres verschoben werden.

In einer Zuchtstätte bei der keine Erstbesichtigung stattgefunden hat, darf kein Zuchtgeschehen stattfinden.

Erstbesichtigungen bei übergroßen Würfen entfallen.

 

  • Züchterseminar / Webinar

Die Nachweise für die erforderlichen Züchterseminare für Neuzüchter („Zucht im SSV“), sowie die Fortbildungsseminare für alle anderen Züchter können ersatzweise durch die Teilnahme an einem vom SSV anerkannten Webinar (http://www.ssv-ev.de/service_termine_sonstige.php) erbracht werden.

Für den Zuchtausschuss, Christel Fechler (Zuchtleiterin)

(Ende der Mitteilung)

 

Richterobmann

Herr Jochen H. Eberhardt ist als Richterobmann des Schweizer Sennenhund-Verein für Deutschland e. V.  zurückgetreten.

Der SSV Vorstand bedankt sich für die in den vergangenen Jahren für den SSV geleistete Arbeit.

Frau Christel Fechler Mitglied des SSV-Vorstandes ist für Richterangelegenheiten zuständig

 

Vereinsgericht des Schweizer Sennenhunde-Vereins für Deutschland e.V.

Prof. Dr. Hess (Vorsitzender des SSV Vereinsgerichtes)

Dekan-Laist-Straße 52

55129 Mainz

 

Der SSV ist auch auf Facebook vertreten:

SSV-Facebook

 


 

Wichtige Mitteilung:

In Deutschland geborene Welpen mit FCI Papieren  - Alle Sennenhunde ab Geburtsmonat 05/2015 mit in Montenegro ausgestellten Ahnentafeln können bis auf Weiteres nicht mehr in das SSV-Zuchtbuch eingetragen, im SSV zur Zucht zugelassen oder im SSV zur Zucht verwendet werden. ( betrifft Kinoloski Savez Crne Gore (KSCG) Kennel Club of Montenegro – assoziiertes FCI-Mitglied.)

Alle Sennenhunde ab Geburtsmonat 05/2015, für die Ahnentafeln des Zwingers “from Swiss Star” ausgestellt werden, können bis auf Weiteres nicht mehr ins SSV-Zuchtbuch eingetragen, im SSV zur Zucht zugelassen oder im SSV zur Zucht verwendet werden.

 

Der Berner Sennenhunde Verein Deutschland e.V. (BSVD) ist kein dem VDH zugehöriger Verein.
Hunde, die im Besitz von  Mitgliedern des Berner Sennenhunde Verein Deutschland (BSVD) stehen, dürfen nicht mit im SSV stehenden Hunden verpaart werden.

Christel Fechler , Zuchtleitung

 

Verlinkung Züchterseiten

Wir bitten Züchter die Hinweise für die Eintragung und Verlinkung von Züchterseiten zu beachten.

 

Zucht-, Kör- und  Leistungsbuch 2018

 

Das Zuchtbuch Jahrgang 2018 liegt vor.

 Es beinhaltet wieder für Ihre Zucht wichtige Informationen. Bei einigen - zum Glück nur sehr wenigen -  Züchtern wird die Meinung geäußert: „Wozu muss ich ein Zuchtbuch abnehmen? Ich beziehe doch alle nötigen Informationen aus Dogbase“.

Das ist leider zu kurz gedacht. Im Zuchtbuch kann man sich einen raschen Überblick über die Zuchtaktivitäten des vergangenen Jahres verschaffen. Wie ist die Entwicklung bei der Bekämpfung von HD, ED und OCD? In welchen Linien kommt es zum gehäuften Auftreten von Gelenkserkrankungen?  Die veröffentlichten Zuchttauglichkeitslisten geben Auskunft über Schwächen und Vorzüge der neu angekörten Hunde. Anhand der nach der Ankörung gefertigten Fotos kann man sich ein erstes Bild über den evtl. in Frage kommenden Zuchtpartner des eigenen Hundes machen. Auch die Ergebnisse der absolvierten Prüfungen sind im Zuchtbuch zu finden. Dies alles sind Gründe das jährlich erscheinende Zuchtbuch in die eigene Zuchtplanung mit einzubeziehen.

Bestellungen bitte an die Geschäftsstelle Sauerbornsweg  2, 56357  Buch oder ewald.mueller@ssv-ev.de 

Das Versenden der Zuchtbücher,  erfolgt nur gegen  Vorauszahlung auf  das Konto:

Schweizer  Sennenhund  Verein,  Ewald Müller  Volksbank Rhein-Lahn-Limburg e.G.

IBAN:  DE41 5709 2800 0214 5616 03    BIC:  GENODE51DIE

Die vollständige Adresse und der Verwendungszweck sind grundsätzlich anzugeben.

Preis:  SSV Mitglieder  € 40,00,  Nichtmitglieder  € 50,00 incl. Porto und Verpackung. 

Ausland:  Auf Anfrage  zuzüglich Portozuschlag.  

Die Zuchtbücher, sind ebenfalls über die Landesgruppen des SSV zu beziehen.

Auch  die Zuchtbücher  2008. 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 , 2016 und 2017 sind noch erhältlich.

„Hunde in Bewegung“

 

Das Buch „Hunde in Bewegung“ von Martin S. Fischer und Karin E. Lilje, kann noch bei der Geschäftsstelle Sauerbornsweg 2,  56357 Buch, bestellt werden.

Verkaufspreis: 49,95 €,  incl. Porto und Verpackung.

Bankverbindung:

Schweizer  Sennenhund  Verein,  Ewald Müller  Volksbank Rhein-Lahn-Limburg e.G.

IBAN:  DE41 5709 2800 0214 5616 03    BIC:  GENODE51DIE

 

 

SSV-Film , „Mein Hund – Mein Glück“

Die DVD ist

in den Landesgruppen erhältlich.

Weitere Informationen hier