Logo SSV

Zucht
Genomischer Zuchtwert "Langlebigkeit" bei Berner Sennenhunden

FAQ (Frequently asked Questions- häufig gestellte Fragen)

 

Was sagen die Ergebnisse der Genomuntersuchungen aus?

Die Genomuntersuchungen beschreiben  ein Risiko/Chance für das Auftreten eines bestimmten Merkmals (Lebensdauer, HD,ED,Histiozytäres Sarkom) innerhalb einer Population. Es handelt sich um keinen Gentest und es handelt sich um keine Einzeltiervorhersage.

Siehe Kurier 4-2015, S13-S17:

Artikel Internationales Health Symposium 30.08.2015 in Vaanta, Finnland:

"....

Bis 2011/2012 dienten die Phänotypdaten wie Lebensalter, Hüftgelenksdysplasie oder Ellbogendysplasie von bereits verstorbenen Hunden als Grundlage für die Berechnung von Genomzuchtwerten. Wir sprechen daher von der Referenzpopulation mit den Referenzzuchtwerten. Die Zuchtwerte beschreiben ein Risiko oder eine Chance für das Auftreten eines bestimmten Merkmals innerhalb einer Population. Es ist eine statistische Größe für eine Population.

Es ist kein Gentest und keine Einzeltiervorhersage!

Nachdem die Phänotypdaten bekannt sind, wie alt ein Testhund geworden ist, woran er gestorben ist oder welche Hüftgelenks- oder Ellbogeneinstufung er bekommen hat, können diese Testhunde wiederum als Grundlage für neuere Berechnungen dienen und erweitern somit die Referenzpopulation. Somit können die Genomuntersuchungen ständig „überprüft“ und verbessert werden. Dazu ist es natürlich notwendig, dass die Ereignisse (Merkmale) bis zum Tod einschließlich der Todesursachen der Testkandidaten erfasst werden. Ohne diese nachträgliche Erfassung und Überprüfung anhand der Phänotypdaten ist ein Genomtest wenig aussagkräftig. ...."

Den gesamten Artikel finden Sie hier:

Kurier 04 / 2015

Internationales Health Symposium in Vantaa/Finnland

    

Merke:

Die Lebenserwartung, die Anfälligkeit an maligner Histiozytose, sowie die Disposition an Hüftgelenksdysplasie oder an Ellenbogendysplasie zur erkranken haben jeweils einen Erblichkeitsgrad von 25-30 %.

Alle diese Merkmale/Erkrankungen sind erblich, werden aber nicht durch ein Gen (monogener Erbgang), sondern durch viele Gene (polygener Erbgang) vererbt.

Die Nachkommen haben die Gene der Elterntiere, aber diese werden bei der Verschmelzung von Samenzelle und Eizelle jeweils neukombiniert. Es gibt bei den Nachkommen vermeintlich „bessere“, als auch „schlechtere“ Kombinationen.

Somit können diese Merkmale/Erkrankungen nur durch entsprechende Partnerwahl (Förderung von positiven Kombinationen)  über mehrere Generationen bekämpft werden.      

zurück

 

Einzelheiten und Durchführung

Merkblatt

Einsendebogen

Versand der Proben an :

Prof. Dr. Ottmar Distl

SSV-Genomtest

Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Bünteweg 17p

30559 Hannover

Telefon : 0511- 953-8876

Fax: 0511-953-8582

E-Mail: ABGLab@tiho-hannover.de

Hinweis: Bitte Email Adresse angeben, falls vorhanden

Rückfragen:

Dr. med. vet. Norbert Bachmann

SSV- Projektleiter, Genomtest beim Berner Sennenhund

Hülsenbrink 14

31749 Auetal

Telefon:05753-92002

(Beste Erreichbarkeit: Montag bis Freitag 13-14 Uhr)

Fax: 05753-92001

E-Mail: bachmann@ssv-ev.de

Gesamtkosten für den Genomtest,

der Test beinhaltet :
1. genomischer Zuchtwert Langlebigkeit
2. genomischer Zuchtwert Ellbogendysplasie
3. genomischer Zuchtwert Hüftgelenksdysplasie
4. SSV-Pretest auf histiozytäres Sarkom

5. Untersuchung auf Degenerative Myelopathie Exon1

Kosten für 1.-5.:

-180,00 Euro für Hunde im Besitz von SSV-Mitgliedern

-230,00 Euro für alle anderen Hunde

6.Zusätzlich kann auf Wunsch auf Degenerative Myelopathie Exon 2 untersucht werden.

Zusatzkosten: 50,00 Euro

(Diese Untersuchung wird vom SSV über Laboklin abgewickelt)

Kontoverbindung:

Schweizer Sennenhund-Verein

KTN: 313267379        

BLZ: 25551480

SPK. Schaumburg

Stichwort „Genomtest/ Name des Hundes/ Zuchtbuchnummer“

BIC-/SWIFT-Code: NOLADE21SHG

IBAN: DE13 2555 1480 0313 2673 79

Artikel zu den genomischen Zuchtwerten und anderen Gesundheitsfragen

Zucht

° Zuchtleitung

° Zucht im SSV

° Zuchtbestimmungen im SSV

° Zuchtwarte

° Zuchtausschuss

° Körkomission

° Arbeitskreise

 ° Aktuelles